„Fantasy Film Fest“ Report #3 – Fazit

Das „Fantasy Film Fest“ ist vorbei. Heute morgen um 2:00Uhr sind wir wieder in Salzgitter angekommen. Die Rückfahrt lief recht Problemlos, obwohl wir kein Navigationssystem mehr hatten. Zeitlich entstand natürlich ein Konflikt zwischen unserer Ankunft und meinem Arbeitsbegin. Um 5:30Uhr musste ich nämlich schon wieder wach sein.

weiterlesen„Fantasy Film Fest“ Report #3 – Fazit

„Fantasy Film Fest“ Report #1

Nach einem holprigen Start, da wir keinen Spannungswandler für unser Navigations-Notebook hatten, sind wir nun wieder auf dem Weg nach Köln. Wir waren kurz in Kassel, um einen Spannungswandler zu kaufen. Im Moment sitze ich mit dem Notebook an einem Autobahn-McDonalds und surfe über den kostenlosen T-Com HotSpot 😉
Bilder werden wohl im Laufe des Tages noch folgen. Wir werden in etwa gegen 14:00Uhr in Köln ankommen.

Bye bye, XBox 360

eBay, ich komme! Ich werde meine XBox 360 morgen bei eBay reinstellen. Die Kiste steht seit Monaten nur rum und verbraucht Platz. An Games gibt es für die Konsole sowieso nicht wirklich „brauchbares“, von daher muss der Staubfänger weg, bevor der Wertverlust weiter steigt (Gerüchten zufolge steht eine Preissenkung an). Ich sehe es nicht ein, mir für Halo 3 (wann auch immer es kommt) 300+€ durch die Lappen gehen zu lassen.

Da mein Rechner stark genug für Windows Vista + Halo 3 sein wird (auch wenn nicht auf vollen Details), ist die Entscheidung gefallen. Das Geld wird wahrscheinlich in meine neue Speicherlösung (NSLU2 + 2x 400GB Platten) investiert, damit ich so langsam die Stromkosten hier in den Griff bekomme.

t-muh goes „Fantasy Filmfest Nights #5“

Nachdem wir jetzt die Karten und ein Hotel haben, steht dem Besuch beim den 5ten Fantasy Filmfest Nights eigentlich nichts mehr im Wege! Ich fahre zusammen mit nem Kumpel dieses Jahr nach Köln, wo wir uns dann in insgesamt 5 Kino-Vorstellungen die Gehirne grillen werden. Abgerundet wird das Ganze durch einen gemieteten Polo GTI, mit dem wir nach Köln donnern können 😉
Zwar werden die Spritkosten uns auffressen, aber wir haben es ja 😀
Ich freue schon tierisch auf die Filme. Bleibt nur zu hoffen, dass wir durch die freie Platzwahl auch vernünftige Plätze kriegen. Hoffentlich kommt mein neues Macbook (C2D, 1GB Ram, SuperDrive, Weiß) noch vor Samstag, damit ich es gleich mit auf die erste „Dienstreise“ nehmen kann.
Falls wir im Hotel WLAN haben, werd ich ab und zu mal Fotos vom Filmfest hochladen. Ab und zu mal reingucken könnte sich lohnen 😉

t-muh goes “Fantasy Filmfest Nights #5″

Nachdem wir jetzt die Karten und ein Hotel haben, steht dem Besuch beim den 5ten Fantasy Filmfest Nights eigentlich nichts mehr im Wege! Ich fahre zusammen mit nem Kumpel dieses Jahr nach Köln, wo wir uns dann in insgesamt 5 Kino-Vorstellungen die Gehirne grillen werden. Abgerundet wird das Ganze durch einen gemieteten Polo GTI, mit dem wir nach Köln donnern können 😉
Zwar werden die Spritkosten uns auffressen, aber wir haben es ja 😀
Ich freue schon tierisch auf die Filme. Bleibt nur zu hoffen, dass wir durch die freie Platzwahl auch vernünftige Plätze kriegen. Hoffentlich kommt mein neues Macbook (C2D, 1GB Ram, SuperDrive, Weiß) noch vor Samstag, damit ich es gleich mit auf die erste „Dienstreise“ nehmen kann.
Falls wir im Hotel WLAN haben, werd ich ab und zu mal Fotos vom Filmfest hochladen. Ab und zu mal reingucken könnte sich lohnen 😉

Blog-Umzug abgeschlossen

Mein Blog läuft nun wieder auf meinem eigenen Server.  Nachdem mein Webhoster einige Probleme mit meinem alten Server hatte, habe ich nun einen nagelneuen Server bekommen, auf dem nun mein Blog, ein Wiki und in zukunft noch einige andere Spielereien laufen werden. Außerdem habe ich die Umstellung gleich um Anlass genommen um den Zugriff auf HTTPS umzustellen. Sicherheit geht vor! 😉

Das Zertifikat wird in den nächsten Tagen auch noch mal erneuert, da es z.Z. nur ein Standard-Plesk-Zertifikat ist.

Viel Spaß weiterhin auf meinem Blog!

Spaß mit Web.de SmartDrive

Nachdem ich einmal die Möglichkeiten entdeckt habe, die das Web.de SmartDrive (WebDAV-Server für Club-Mitglieder) so bietet, habe ich direkt mal eine eigene Wiki-Kategorie angelegt. Dort geht es nun um alles Mögliche, was mit dem Web.de SmartDrive (und anderen WebDAV-Servern) zu tun hat. Ich bin irgendwie froh, dass ich bei Web.de geblieben bin, da ich echt sagen muss: Die Möglichkeiten sind unendlich! 🙂
Ich führe noch mal schnell alle Wiki-Einträge zum SmartDrive auf, damit ihr direkt seht, was alles möglich ist:

Wenn ihr mir Feedback zu den Tutorials geben könntet, wäre ich sehr dankbar 😉
Ich denke, das waren noch längst nicht alle Tutorials, die ich euch präsentieren werde. Gerade solche „Kleinigkeiten“ die aber dafür verdammt nützlich sind finde ich immer wieder genial. Ich bin echt erstaunt, wie schnell sich z.B. mit einer Anwendung (SmartDrive/WebDAV) so viele Probleme lösen lassen 😉

Umdenken..

Eigentlich bin ich ja ganz zufrieden mit meinem Kubuntu-Linux, was jetzt schon länger auf meinem Rechner zu Hause läuft. Allerdings fühle ich mich mit dem Betriebssystem noch nicht ganz so „verbunden“, wie es unter Windows immer war.

Klar, Linux ist toll. Linux ist kostenlos, es ist inzwischen einfacher zu bedienen als Windows, es ist stabil, es sorgt dafür, dass nie Langeweile aufkommt – und doch muss man sagen: Linux hat große Schattenseiten.

Heute wollte ich z.B. mal wieder Half-Life 2 zocken (das meiner Meinung nach genialste Spiel was es je gab). Ich habs mit Wine versucht, mit Cedega und sogar diesem Crossover Linux – so richtig „rund“ lief es nie. Linux ist zwar nicht zum Zocken gemacht, aber ich hab eigentlich gedacht, dass ich über Umwege doch noch dazu komme – da hab ich mich wohl geirrt. HL2 läuft unter Linux einfach „unbrauchbar“. Wo ich unter Windows mit meinem Rechner stolze 60FPS+ sehen konnte, habe ich unter Linux mal gerade so 20-30FPS. Naja, nachdem ich Half-Life 2 dann auf meiner XBox gespielt habe, wollte ich allerdings noch schnell(!) ’ne DVD umwandeln, da ’n Kumpel sich den Film abholen wollte – schnell? Fehlanzeige. Ich habe K9Copy, dvd::rip und xDVDShrink ausprobiert: Für eine DVD9 brauchten alle Programme so ~40 Minuten – wie geht das? DVDShrink unter Windows braucht komischerweise nur etwas unter 20 Minuten für eine konvertierung von DVD9 auf DVD5. Was macht Linux mit meiner Leistung? Ich meine, die Power meines X2 4200+ mit seinen 2GB RAM im Dual-Channel kann ja nicht einfach so „weg“ sein?

Da kam sie mir, die Frage aller Fragen: Warum habe ich vor ca. einem Jahr eigentlich so viel Kohle in meinen Rechner investiert, wenn ich darauf jetzt ein – wenn auch kostenloses – Betriebssystem laufen lasse, welches die Leistung des Rechner praktisch nicht ausnutzt? Ich habe zu wenig Hardware/Linux-Wissen um jetzt sagen zu können, wo der Flaschenhals sitzt, aber ich war ehrlich gesagt schon etwas enttäuscht. In den letzten 2 Tagen bin ich relativ hart auf den Boden der Realität zurück geholt worden, sodass ich mich jetzt ehrlich Frage, ob der Umstieg auf Linux so die richtige Entscheidung war. Es sind Kleinigkeiten, die mich stören. So z.B. auch vorhin, als ich einem Kumpel eine Datei per ICQ schicken wollte -> Fehlanzeige. Kopete unterstützt keinen File-Transfer von ICQ zu ICQ. Dann war da noch die Sache mit dem Drucker: Ich habe einen Canon PiXMA IP5000 – Top Teil, muss ich sagen – doch unter Linux unbenutzbar. Weder Treiber, noch Software gibt es, damit ich alle Funktionen nutzen kann. „Turbo Print!“, werden jetzt einige rufen, aber: „Are you kidding me?!“ – ich setze doch nicht auf ein kostenloses Betriebssystem, um mir dann Druckertreiber(!) zu kaufen(!) die dazu noch properitäre(!) Software sind.

Ganz ehrlich? Im Moment bin ich am überlegen, ob ich wieder Windows einsetzen sollte. Für das, was ich mache ist Linux wohl nicht geeignet. Die oben genannten Punkte sind natürlich noch nicht alle, doch alle anderen habe ich weitgehend immer lösen können. Die Frage die sich mir stellt ist halt einfach: Wenn ich mir einen Rechner kaufe, nach langer Recherche, damit alles perfekt aufeinander abgestimmt ist – Will ich diese Power dann nicht auf einsetzen? Mir ist mein Rechner ehrlichgesagt zu schade für Linux – so traurig es auch klingt.

Mal sehen was das Wochenende bringt – Windows Vista wirds wohl nicht, aber ich kann mir gut vorstellen ab Sonntag Nachmittag wieder von Windows XP aus zu bloggen.