“Machs gut, Microsoft Windows!” ..naja, fast!

Da ich ja mitlerweile auf Linux umgestiegen bin, blieb natürlich die Frage im Raum, wie ich mein Adobe Photoshop 7 ersetzt bekomme. GIMP? Naja, an sich keine Schlechte Idee, jedoch bin ich ein Mensch, der sich ungern von seiner gewohnten Umgebung trennt. Es blieb also nur eine Option: Photoshop unter Linux zum laufen bekommen. Bei mir liefen Lösungen wie Wine noch nie gut im Zusammenhang mit Photoshop. Selbst Crossover Linux habe ich mir damals 3 Monate lang gekauft. Da muss es doch was anderes geben?! Und ob! Natürlich gibt es etwas anderes: VMWare Server! Ich war ja eigentlich abgeschreckt von dem Gedanken, Photoshop in einer VM unter Windows XP laufen zu lassen, doch was ich heute sah, hat mich echt umgehauen. Nachdem ich nämlich das erste mal dank den „VMWare Tools“ unter meinem Virtuellen Windows meine Auflösung von 1280×1024 hinbekommen habe, staunte ich nicht schlecht über die Geschwindigkeit des „nicht ganz realen“ Windows XP. Ich möchte behaupten: Es läuft, was den 2D-Betrieb angeht so gut, dass manch einer nicht mal den Unterschied merken würde. Endlich macht sich mein X2 4200+ bezahlt! Photoshop läuft weich wie Butter. Selbst diverse Rendering-Filter benötigen nicht mehr Zeit als in einem echten Windows-System.

Ich kann nur jedem Umsteiger ans Herz legen: Haut euch die kostenlose VMWare Server-Software drauf, installiert Windows XP in der VM und schaltet es bei Bedarf an! Der Umstieg gelingt euch garantiert! Das dürfte nun definitiv das letzte Argument für Windows gewesen sein. Seitdem World of Warcraft unter Wine wie auch unter Transgaming Cedega ohne Probleme läuft, gehen mir für Windows die Gründe aus, es noch zu installieren. Ich bin echt begeistert, was heutzutage so alles möglich ist 😀

2 Gedanken zu ““Machs gut, Microsoft Windows!” ..naja, fast!

  1. Ich hab gestern mal Parallels ausprobiert. Läuft ebenfalls sehr geil.
    Sogar Videos encodieren geht relativ fix. DualCore rockt halt die Scheiße fett 🙂

  2. Naja wobei der nachteil von Parallels ja ist das es was kostet während VMWare gute kostenlose alternativen bietet. Parallels is son Mac Ding in meinen Augen 😉

Kommentare sind geschlossen.