Apple – der Glanz platzt ab..

Leopard ist draußen, das iPhone kommt am Freitag zu uns. Wie immer liest man auf den bekannten IT-Sites eigentlich in den letzten Tagen nur News über Apple und seine Produkte. Auch wenn ich das iPhone immer gern besessen hätte, so sind mir 49€ im Monat dann doch „etwas“ zu viel. Ich freu mich schon, wenn die Tage mein Nokia 8GB N95 bei mir eintrudelt 🙂

Wie dem auch sei, zurück zum Thema:
Im Momet habe ich kein Macbook, da es inkl. installiertem Windows z.Z. verliehen ist. Aber verpasse ich denn mit dem Leopard-Launch eigentlich was? Ich bin mir ja nicht so ganz sicher. Immerhin liest man ziemlich viel schlechtes über Apples neustes Betriebssystem. Man liest sogar kritische Fehler, wie sie selbst beim Vista-Launch nicht aufgetreten sind. Tja Apple, das habt ihr jetzt davon. Hätte ihr die OSX-Entwickler mal besser nicht zum iPhone geschickt. Ich find es schade, das Apple sich so „gehen lässt.“ Wahrscheinlich ists nur noch eine Frage der Zeit, bis wir mit OSX ein ähnliches Problem haben wie unter Windows (ok, bei mir war es eigentlich nie eins) – Viren und Trojaner. Ich mein, wenn die Firewall in OSX eher kontraproduktiv arbeitet, da sie sogar Programmdateien beschädigt, dann ist der Weg sicher nicht mehr weit.

Klar können die Apple-Fanboys sich jetzt wieder alles schön reden, aber hört was ich sage: Apple kocht auch nur mit Wasser – und das zur Zeit nur lau warm..